Sanitätsdienst

Neben den schwimmerischen Aspekten der Menschenrettung im Wasser wird der Bereich um die Erstversorgung von Notfallpatienten immer wichtiger. Ergänzend zu der Ausbildung in Erster Hilfe, die jeder Rettungsschwimmer ab dem Deutschen Rettungsschwimmabzeichen Silber nachweisen muss, werden in der Sanitätsausbildung weitere wichtige Grundlagen in Theorie und Praxis für den Einsatz geschaffen, z. B.:

  • im Wasserrettungsdienst
  • bei der sanitätsdienstlichen Absicherung von Großveranstaltungen
  • im Katastrophenfall
  • im eigenen häuslichen und beruflichen Umfeld

 

Der Sanitätsdienst versorgt auf Veranstaltungen erkrankte oder verletzte Personen. Diese werden, wenn es notwendig sein sollte, an den regulären Rettungsdienst und zum Transport zum Arzt oder Krankenhaus übergeben.

Diese Dienste leisten wir ausschließlich mit ehrenamtlichen Kräften. Unsere freiwilligen Helferinnen und Helfer werden umfangreich aus- und fortgebildet und werden für die Einsätze entsprechend ausgerüstet. Sie können so schnell und kompetent für die Versorgung von Verletzungen oder Erkrankungen sorgen.